BIEN-CH

Untenstehend finden Sie die Newsletter, die wir Ihnen kürzlich zugestellt haben. Falls sie diese Informationen noch nicht erhalten, können Sie sich mit dem unten stehenden Formular anmelden.

Um unserem newsletter zu bekommen

Génération RBI lädt dich ein…

Rubrik:
Netzmitglieder von

Netzmitglieder von

Génération RBI lädt dich ein…

« Ich bin überzeugt, dass wir das Bedingungslose Grundeinkommen so konzipieren müssen, dass es ein Mittel zur Emanzipation, zum Aufbau der Freiheit, der Meisterung des eigenen Lebens und der sozialen Gerechtigkeit; das Grundeinkommen ist nicht einfach eine Massnahme zur Armutsbekämpfung »

Guy Standing, 10. April 2014 am EWSA, Brüssel.

Liebe Freundin, Lieber Freund,

Mit der Unterschriftensammlung sind wir fertig, aber die Arbeit geht weiter… Eine Kampagne zu führen ist anspruchsvoll, jedoch verfügen wir über Ressourcen : Kreativität, kollektive Intelligenz und kooperierende Arbeit stehen bereit… Eine "Generation RBI" (auf deutsch : Generation BGE) genannte, in der Romandie aktive und über eine eigene Webseite verfügende Gruppe wird demnächst eine Kampagne starten, die in unseren Gedächtnissen bleiben wird. Zunächst lädt Sie aber Generation RBI am Samstag nachmittag nach unserer GV zu einem geselligen und spassigen Moment, an dem jeder teilnehmen kann.

Übersicht

Viel Spass beim Lesen!

Die Schweizer Initiative geht rund um die Welt!

Rubrik:
8 Millionen 5-Räppler

8 Millionen 5-Räppler

Die Schweizer Initiative geht rund um die Welt!

Liebe Freundin, Lieber Freund,

Am 4. Oktober haben wir 126'000 Unterschriften in Bern deponiert. 8 Millionen 5-Räppler wurden dazu auf dem Bundesplatz ausgekippt, um das geplante Grundeinkommen für jede Einwohnerin und jeden Einwohner unseres Landes symbolisch darzustellen. Dieser Anlass wird laufend von Medien in aller Welt aufgegriffen, die mit Erstaunen feststellen, dass in unserem Land das Volk darüber entscheiden wird, ob jede und jeder in der Bevölkerung ein existenzsicherndes und bedingungsloses Grundeinkommen erhalten soll.

Übersicht

Viel Spass beim Lesen!

Alle am 4. Oktober in Bern!!!

Rubrik:
Bundespalast

4 octobre 2013 au Palais fédéral

Werden die Schweizer Bürger abstimmen !

         « Das Grundeinkommen ist eine beispiellose soziale Umwandlung, die allen ein bedingungsloses Recht auf das eigene Leben gibt und von allen eine unbegrenzte Verantwortung über die Gesellschaft verlangt. »

Serge Margel, Philosoph und Schriftsteller, Forscher am französichen Nationalfond (FNRS)

Lieber Freund, Liebe Freundin,

Wir haben gut gearbeitet! Mehr als 116.000 gültige Unterschriften wurden gesammelt. Es ist also eine Gewissheit: Für diese von der Zeitung „Matin Dimanche“ als am weitesten hergeholte Initiative bezeichnet, über welche die Schweizer abzustimmen haben werden, wird das Schweizer Volk an den Urnen gehen.

Inhalt :

Viel Vergnügen beim Lesen!

Das Komitee von BIEN-Suisse ist gewachsen um den kommenden Herausforderungen entgegnen zu können

Rubrik:
Komitee des BIEN-Suisse

Komitee des BIEN-Suisse, von rechts nach links: Bernard Kundig, Gabriel Barta, Ralph Kundig, Anne-Béatrice Duparc, Arnaud Durand, Virginie Burri, Charly Pache, Julien Dubouchet, Jacques Chevrier, Bernard Genoud, Nadège Evans, Robert Pattaroni, Elisabeth Di Zuzio, Julien Cart und Valérie Garbani (abwesend), nach Abstimmung der GV 2013

Das Komitee von BIEN-Suisse ist gewachsen um den kommenden Herausforderungen entgegnen zu können

         « Im dienste des Grundeinkommens zu handeln ist an sich auch selbst ein Beispiel der gemeinnützigen und kreativen Arbeit, die wir freiwillig gerne leisten wenn unsere grundlegenden Bedürfnisse gedeckt sind. Die Aktivisten fürs Grundeinkommen teilen die Lust zur nicht eigennützigen Aktion und sind somit seine besten Vertreter.
         An der Kampagne für das Grundeinkommen teilhaben zu können ist zugleich eine grosse Freude und eine Ehre. Eine Freude, weil das Projekt freimütige und kreative Persönlichkeiten zusammenbringt, und eine Ehre, weil uns damit das Glück zukommt, an einer historischen Bewegung teil zu haben. »

Ralph Kundig, neuer Präsident von BIEN-Suissee


Lieber Freund, Liebe Freundin des Grundeinkommens,

Es kann kein Zweifel bestehen, dass wir vorangekommen und dass unsere Initiative recht überzeugt. Schon sind es 112.000 Unterschriften wie auch viele Artikel in der Presse diesen Frühling ! So die Schlagzeilen der letzten Ausgabe des Le Courrier: « Das Grundeinkommen ist in die Debatte aufgenommen ». Im Laufe eines Jahres hat das Grundeinkommen seinen Status tatsächlich verändert : Aus einer Utopie, an die einige festhielten, ist ein durchaus denkbares Unterfangen der Gesellschaft geworden. Aber unsere Anstrengungen dürfen nicht nachlassen : es bleiben uns noch 20.000 Unterschriften um sicherzustellen, dass wir abstimmen können, worauf eine spannende Kampagne folgen wird – bis zur Abstimmung.

Inhalt:

Viel Vergnügen beim Lesen!

Der Frühling des Grundeinkommens ist da!

Rubrik:
Unterschriftensammlung in Neuenburg

Unterschriftensammlung in Neuenburg

Der Frühling des Grundeinkommens ist da!

Lieber Freund, Liebe Freundin des Grundeinkommens,

Jetzt stehen wir bei 85'826 Unterschriften, und bienenfleissig schwärmen die Sammler/innen von einer Stadt zur nächsten und verbreiten die Informationen zum Grundeinkommen bis in die entlegensten Täler. Der Frühling des Grundeinkommens ist da und mit ihm zahlreiche Anlässe, die Du besuchen kannst.

Inhalt:

Viel Vergnügen beim Lesen!

Der Frühling des Grundeinkommens

Rubrik:
Pola Rapatt, Generation-Grundeinkommen

Pola, Generation Grundeinkommen

Der Frühling des Grundeinkommens

«Viele Kreise haben für die Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen nur ein Lächeln übrig. Für eine grosse Mehrheit handelt es sich um das Paradebeispiel für eine intellektuelle Utopie. Dabei sollte man die Bedeutung der öffentlichen Debatte nicht unterschätzen, die damit angestossen wird. Hier besteht eine Gelegenheit, einen Sozialstaat zu modernisieren, der unterdessen derart komplex geworden ist, dass er gleichzeitig überladen und ungenügend ist.»

Guy-Olivier Segond, ehemaliger Präsident des Staatsrates des Kantons Genf

Lieber Freund, Liebe Freundin des Grundeinkommens,

Trotz den letzten Schneeflocken kündigt sich der Frühling an – mindestens der Frühling des Grundeinkommens. So, wie die Knospen treiben und ausschlagen, folgen sich Ereignisse und Sammelmöglichkeiten Schlag auf Schlag. Hier sind die Daten!

Aus dem Inhalt:

Viel Vergnügen beim Lesen!

18 Monate? Viel zu lang!

Rubrik:
IGV : Initiative à Grande Vitesse

IGV, Initiative à Grande Vitesse: der TGV der Initiativen!

18 Monate? Viel zu lang!

Lieber Freund, Liebe Freundin des Grundeinkommens, wir wünschen Sie ein wundervolles Jahr 2013 und beginnen mit lauter guten Nachrichten…

Aus dem Inhalt:

Viel Vergnügen beim Lesen!

Weltuntergang am 21. Dezember 2012?

Rubrik:
Aktion zu Advent in Genf

Aktion zu Advent in Genf am 4 Dezember 2012

Weltuntergang am 21. Dezember 2012?

Geschätzte Kolleginnen und Freunde, Am 21. Dezember war laut Maya-Kalender der Weltuntergang. Kommt jetzt eine neue Ära – eine mit Grundeinkommen?

Aus dem Inhalt:

Angenehme Lektüre!

Die Geschichte geht weiter!

Rubrik:
Veranstaltung

Veranstaltung "Die Zukunft des Geldes" - Uni-Lausanne

DIE GESCHICHTE GEHT WEITER !

Lieber Freund, Liebe Freundin des Grundeinkommens, die Geschichte geht weiter…

Inhalt:

Viel Spass beim lesen !

Mitten im Herbst

Rubrik:
Soirée de Politique intégrale du 7 octobre à Morges

Veranstaltung der Partei «Integrale Politik» kvom 7. Oktober 2012

MITTEN IM HERBST

Geschätzte Befürworter/innen des Grundeinkommens: Mitten im Herbst melden wir uns mit Neuigkeiten, namentlich:

Viel Vergnügen!