Auf Kommentar antworten

Grundeinkommen an der "Université de printemps" von solidaritéS

Vom 16. bis 18. Mai, Université de printemps der zweimonatlichen Zeitschrift Solidarités.

La Bessonnaz Farm

« Ungerechtigkeit heute kommt mit sicherem Schritt vorwärts » schrieb Berthold Brecht.

Anlässlich ihres 5. Treffens wird sich die Université de printemps der zweimonatlichen Zeitschrift solidaritéS beschäftigen mit den Konfliktdynamiken, die Welt auf lokaler, regionaler und internationaler Ebene durchqueren, und vor allem mit den «neuen» Herausforderungen, die die radikale Linke heute annehmen muss. Wenn man sich für die reaktionären Offensiven und die Widerstände interessiert, kann man den Boden, auf welchem die heutigen reaktionären und neokonservativen Ideen wachsen, viel besser erkennen, aber man kann vor allem die immer erneute Notwendigkeit bekräftigen, dass man verstehen muss, um zu handeln, zu denken, um zu kämpfen...

DAS BEDINGUNGSLOSE GRUNDEINKOMMEN,
EIN WEG AUS DER LOHNSKLAVEREI?

Samstag 17 Mai, 16 h 15 bis 18 h 30

Vollversammlung 2:

  • Jean-Marie HARRIBEY Ökonom, Professor an der Universität Bordeaux IV, Mitglied des wissenschaftlichen Rates ATTAC (Frankreich)
  • Gabriel BARTA Mitglied Initiativkomitee «Volksinitiative für ein Grundeinkommen» und Mitglied des Komitees BIEN-Schweiz
  • Audrey SCHMIDT Gewerkschafter, Mitglied SolidaritéS

Original Artikel auf solidaritéS Website (auf französisch)

Deutsche Übersetzung: Claudine Schelling

Antworten

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <u> <strong> <cite> <code> <h3> <h4> <h5> <h6> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p> <br> <style> <img>
  • Sie dürfen andere Beitrage zwischen [quote=Autor] und [/quote] Tags Zitieren.
Dieses Formular unterwerfend, nehmen Sie unsere Vertraulichkeitpolitik an.